Der WVS Wirtschaftspreis 2021 ging an Opa Peters

Rund 120 WVS-Mitglieder und Ehrengäste waren am 11. November zur festlichen Verleihung ins Gymnasium gekommen und verfolgten gespannt die Veranstaltung. Der Abend begann mit der Begrüßung durch die WVS-Vorsitzende Doris Lehmann, gefolgt vom Grußwort von Bürgermeister Norbert Lütjens.
Vor und nach der einer Audio-Botschaft, des leider erkältungsbedingt fehlenden Staatssekretärs Dr. Thilo Rohlfs, kamen die Gäste in einen ganz besonderen musikalischen Genuss: die Band „Chipai“ mit der großartigen Sängerin Aitana begeisterte das Publikum mit leidenschaftlichen spanischen und südamerikanischen Rhythmen. Nach der eindrucksvollen Laudation von Doris Lehmann konnten Carsten und Kim-Ole Peters endlich voller Stolz den WVS Wirtschaftspreis 2021 in Empfang nehmen.
Der Applaus zeigte, dass die Gäste mit der Jury einer Meinung waren: Das sympathische Familienunternehmen hat sich diesen Preis redlich verdient!

Mit Herzblut und großem Engagement, kreativen Ideen und modernem Marketing hat die ganze Familie mitgeholfen, aus dem früheren Eisladen „Eskimo“ die neue Marke „Opa Peters“ zu machen und mit Leben zu füllen.
Nicht nur Eis, sondern auch Eistorten, Eispralinen (die Gäste des Wirtschaftsabends konnten sie vor Ort testen) und selbstgebackene Kekse erfreuen mittlerweile die Kunden, es werden auch Cocktailabende und andere spannende Highlights wie ein Oktoberfest oder eine Halloweenparty organisiert.

Im Podcast der Locals Schwarzenbek, der am Folgetag aufgezeichnet wurde, erfährt man viel über die Preisträger und kann sich auch einige Original-Mitschnitte anhören.